Rhizarthrose ( Arthrose des Daumensattelgelenks )

Bei der Rhizarthrose handelt es sich um einen Gelenkverschleiß (Arthrose) des Daumensattelgelenks. Es kommt dabei zu belastungsabhängigen Schmerzen im Bereich des speichenseitigen Handgelenks. Wenn die Erkrankung fortschreitet kann die Kraft und die Handfunktion beeinträchtigt werden und Gegenstände fallen beispielsweise aus der Hand. Hier kann eine individuell angepasste, operative Therapie Beschwerdelinderung und eine Funktionsverbesserung der Hand erzielen.

Für ihren individuellen Beratungstermin stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

OP-Dauer: 30-45 Minuten

Aufenthalt: ambulante Operation*; ca. 2,5 Stunden

*in Ausnahmefällen stationär i.d.R. für eine Nacht z.B. bei erhöhtem Blutungsrisiko

Narkose: Regionalanästhesie 

Schienenruhigstellung: Ja 

Dauer der Arbeitsunfähigkeit: i.d.R.: 6 Wochen

Damit wir Sie schnellstmöglich kontaktieren können bitten wir um Angabe Ihrer Telefonnummer.